TIME OF MY LIFE – dancing dirty!

MESH im Chambre Séparée

Baby tanzt sich in Johnnys Herz. Oder andersrum. Soviel zum Inhalt.

"Nobody puts Baby in a corner!" Nur: warum hängt eben der Film, der zum Kultfilm gleich mehrerer Generationen wurde, immer noch so starr und verstaubt in einer Ecke rum? Und warum verlieben sich junge, hübsche Mädchen immer in den Tanzlehrer? MESH räumt auf! In ihrem LiveFilmHörSpiel geben sich die beiden Performerinnen Jugendträumen und ungelebten Phantasien hin. Sie emanzipieren sich von Hebefigur und einer ordentlich Portion Coming of Age-Kitsch.

Die Frage lautet: was überlebt vom Dirty-Dancing-Mythos und wieviel „Baby" steckt in jedem einzelnen von uns?

Konzept/Spiel/Regie/Ausstattung: Emilia Haag und Sibylle Mumenthaler

Oeil extérieur: Jonas Gillmann, Produktionsleitung: Kathrin Walde

Gefördert durch: 

Fachausschuss Tanz/Theater BS/BL, Stiftung Edith Maryon, Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank

Premiere 21. Januar 2016 im ROXY Birsfelden / Basel / Schweiz